News Ticker

Dell baut PCaaS-Angebot und Endgeräte-Management weiter aus

Dell hat sein Angebot für PC as a Service (www.dell.com/de-de/work/learn/pc-as-a-service) um neue Dienstleistungs-, Finanzierungs- und Softwareoptionen erweitert. Unternehmen, die ihre PCs selbst bereitstellen und verwalten möchten, ermöglicht Dell jetzt gemeinsam mit VMware eine Zero-Touch-Provisionierung mit Windows 10 und die integrierte Nutzung von VMware AirWatch in der Dell Client Command Suite.

Die Dienstleistung PC as a Service (PCaaS) von Dell vereint Hardware, Software, Lebenszyklusservices und Finanzierung in einer einzigen, umfassenden Lösung zu einem planbaren monatlichen Komplettpreis pro Arbeitsplatz. Unternehmen können damit Aufwand und Kosten im IT-Management senken und sich voll und ganz auf die Transformation ihres Geschäfts fokussieren. Untersuchungen zeigen, dass sich die Kosten des PC-Lifecycle-Managements mit PCaaS um bis zu 25 Prozent reduzieren lassen (1).

Die Standardfeatures seines PCaaS-Angebots hat Dell jetzt mit umfassenden Service- und Finanzierungsoptionen erweitert. Dazu zählen:

  • PCaaS Services Delivery Manager. Die Manager gewährleisten über den gesamten PC-Lebenszyklus hinweg eine intensive Betreuung. Dazu stehen sie Unternehmen von der ersten Planung bis zum Ende des Lebenszyklus als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung und koordinieren die Abstimmung mit den Dell-Verantwortlichen für Implementierung, Support, Finanzierung und Wiederverwertung.
  • Flexible Finanzierung. Da sich die Anforderungen von Unternehmen mit der Zeit verändern können, bietet Dell Financial Services flexible Finanzierungsoptionen. Dazu zählt die Möglichkeit, bei den Laufzeitmodellen mit 36 oder 48 Monaten die Anzahl der Systeme und/oder die Upgrades von PCs jeweils in der Mitte der Laufzeit um 5, 10 oder 15 Prozent nach oben oder unten anzupassen.
  • Lifecycle-Komplett-Services. Die Rücknahme der Geräte am Ende der Vertragslaufzeiten gehört nun zum Standardangebot der PCaaS-Dienstleistungen. Unternehmen können ihre abgelaufene Ausstattung damit einfach an Dell Financial Services zurückgeben und haben die Möglichkeit, sämtliche Daten bei sich vor Ort von Dell zuverlässig löschen zu lassen.

Darüber hinaus hat Dell die Softwareoptionen seines PCaaS-Angebots ausgebaut. Dazu gehören die Dell Endpoint Security Suite Enterprise für Datei-basierte Verschlüsselung und zum Schutz vor fortschrittlichen Bedrohungen, VMware AirWatch für ein drahtloses ganzheitliches Endpoint Management sowie Absolute Data and Device Security für das Tracking von Geräten und adaptive Endpunktsicherheit.

Die ProDeploy Client Suite zählt ebenfalls zum PCaaS-Standardangebot von Dell und deckt die Bereitstellung der PCs vom Projektmanagement über die Planung und Konfiguration bis hin zur Integration komplett ab. Die ProSupport Suite für PCs und Tablets erfüllt sämtliche Support-Anforderungen inklusive vorrangigem Zugang zu Experten und proaktivem Monitoring für die automatisierte Erkennung und Behebung von Problemen.

„Die digitale Transformation verändert die Art und Weise, wie Menschen arbeiten“, sagt Ulrike Rüger, Sales Director und Head of Business Unit Client Solutions bei Dell Deutschland. „Die IT-Abteilungen brauchen deshalb smarte und flexible Lösungen, um die Mitarbeiter im Unternehmen mit den nötigen Systemen auszustatten, diese abzusichern und über ihren kompletten Lebenszyklus zu verwalten. Zudem benötigen sie Flexibilität beim Einkauf, dem Management und der verantwortungsvollen Entsorgung von PCs. Genau das bieten wir mit PCaaS.“

Windows-10-Provisionierung mit VMware AirWatch und Integration in Dell Client Command Suite

Unternehmen, die ihre PCs selbst bereitstellen und verwalten möchten, ermöglicht Dell nun eine Windows-10-Provisionierung mit AirWatch. Die Unified-Endpoint-Management-Technologie AirWatch, die auch in der Plattform für digitale Arbeitsplätze Workspace ONE zum Einsatz kommt, vereinfacht die Bereitstellung neuer Dell-PCs erheblich. Es stehen zahlreiche Self Services zur Verfügung, die unter anderem einen tiefen Einblick in den Status eines Geräts während seiner Konfiguration bieten oder es erlauben, freigegebene Apps herunterzuladen und Passwörter zurückzusetzen. Davon profitieren sowohl die IT-Abteilungen als auch die Endnutzer, da deutlich weniger Anfragen an den Help Desk nötig sind.

Außerdem wurde AirWatch gemeinsam mit VMware in die Dell Client Command Suite eingebunden. Die Integration ermöglicht es, die Einstellungen der Firmware als Teil einer „Zero Touch“-Provisionierung aus der Cloud zu konfigurieren. Anschließend können die Einstellungen in Echtzeit aktualisiert oder geändert werden.

„Durch die gemeinsam mit VMware entwickelte Integration von AirWatch in die Dell Client Command Suite lässt sich nun zusätzlich zum Betriebssystem auch die Firmware sämtlicher Endgeräte mit einer einzigen Konsole verwalten“, erläutert Rüger. „Die IT-Abteilung kann den Energieverbrauch für Zeiten mit geringen und Spitzenlasten optimieren, dank Informationen über die Zustände von Akkus und Systemen Ausfallzeiten und Datenverlust minimieren und per Remote-Zugriff die BIOS-Einstellungen für eine erhöhte Sicherheit anpassen. Dell ist im Moment der einzige PC-Hersteller, der derartig tiefe Einblicke in den Status von PCs ober- und unterhalb des Betriebssystems ermöglicht.“

Verfügbarkeiten

  • Die Erweiterungen des PCaaS-Angebots sind ab sofort für die OptiPlex-Desktops, Latitude-Notebooks und Precision-Workstations von Dell verfügbar. Sie stehen auch als Reselling-Optionen über den Channel zur Verfügung.
  • Die Windows-10-Provisionierung mit AirWatch und die Integration von AirWatch in die Dell Client Command Suite ist ab sofort für Latitude-, OptiPlex- und ausgewählte XPS-PCs von Dell sowie Dell-Precision-Workstations verfügbar.

(1) Basierend auf dem Forrester Dell Client Solutions Cost Estimator Tool, das von Dell und Intel in Auftrag gegeben wurde. Die Ersparnisse wurden für einen Zeitraum von drei Jahren geschätzt und beinhalten Hardware, Software, Service und weitere Ressourcen.